Vereinigte Großlogen von Deutschland

GROSSE LANDESLOGE DER FREIMAURER VON DEUTSCHLAND

Der Freimaurerorden​

GROSSE LANDESLOGE DER FREIMAURER VON DEUTSCHLAND Freimaurerorden
...
0
Gegründet
0
Mitglieder
0
Logen
Die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland, gegründet 1770, ist ein christlich orientierter Freimaurerorden, der individuelle Persönlichkeitsentwicklung und ethische Prinzipien in den Mittelpunkt stellt.

Die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland (GLL FvD oder GLL), auch bekannt als Freimaurerorden (FO), ist ein 1770 von Johann Wilhelm Kellner von Zinnendorf, dem damaligen Generalmedikus der preußischen Armee, gegründeter Zusammenschluss regulärer Freimaurerlogen. Sie zählt zu den Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) und gehört zu den drei sogenannten altpreußischen Großlogen.

Einzigartig an der GLL FvD ist ihr christlicher Charakter; sie benennt Jesus Christus als ihren Obermeister und unterscheidet sich damit inhaltlich und organisatorisch von anderen Freimaurer-Lehrarten. Obwohl sie kein religiöser Orden im herkömmlichen Sinne ist und auch nicht sein möchte, erfordert sie von ihren Mitgliedern das Bekenntnis zur Lehre Jesu Christi, wie sie in der Heiligen Schrift verankert ist. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten christlichen Konfession ist dabei nicht erforderlich.