Vereinigte Großlogen von Deutschland

jacob de molay logo png

Jacob DeMolay

Matrikelnummer 249​
...
Gründung
0
Mitglieder
0
Die Loge Jacob DeMolay zum flammenden Stern 249 i.O. Marburg ist eine besondere Loge, die 1962 von Brüdern aus drei Großlogen gegründet wurde.

Die Gründungsbrüder der ersten Stunden waren neben dem ersten Großmeister der VGLvD, Theodor Vogel (Matrikel Nr. 1), auch Ernst-Günther Gepppert (GL AFuAM), Hamburg, Otto Schwarz (GLLFO), Kiel und Hans Karl Werner (GNML 3 WK), Frankfurt a.M.

Ihre besondere Aufgabe besteht in der Jugendarbeit, die sie zu Beginn durch die Förderung des DeMolay-Ordens umsetzte, einer Jugendorganisation nach dem amerikanischen Vorbild des International Order of DeMolay. Zu diesem Zweck wurde sie direkt der VGLvD unterstellt, und erhielt mit Zustimmung der damaligen Großlogen die Rechte,

● in den Ritualen für die Johannisgrade der Deutschen Großlogen zu arbeiten,
● Brüder aus allen Lehrarten als Zweitmitglieder anzunehmen.

Um den Aufgaben gerecht zu werden, gründete die deutschlandweit arbeitende Hauptloge ab dem Jahre 1967 drei regionale Deputationslogen, in Hamburg, Erlangen und Marburg. Heutzutage spricht sie besonders junge Männer in der Ausbildung und im Studium an und bietet ihnen eine freimaurerische Perspektive. Die Loge Jacob DeMolay zum flammenden Stern ist eine Loge, die sich für die völkerverbindende Freimaurerei einsetzt.